Das Kloster 14 Heiligen

Die Basilika Vierzehnheiligen bei Lichtenfels ist als Wallfahrtskirche in Oberfranken bekannt. Diese Kirche ist den heiligen Vierzehn Nothelfern gewidmet und empfängt jährlich etwa 500.000 Besucher. Zum Erzbistum Bamberg zählen neben der Basilika Vierzehnheiligen auch der Bamberger Dom, die Basilika Marienweiher sowie die Basilika Großweinstein. Die Basilika Vierzehnheiligen zählt zum Bestand vom Gottesgarten im Obermainland.

Das Kloster 14 Heiligen

Das Kloster 14 Heiligen wurde im Jahr 1745 als Zisterzienser- Propstei erbaut und im Jahr 1839 ging es in den Besitz der bayerischen Franziskanerprovinz über. Allerdings blieb das Eigentumsrecht beim bayerischen Staat. An dieser Wallfahrtsstätte werden seitdem die 14 Nothelfer verehrt. Heute leben sechs Brüder hier im Konvent und betreuen neben den Wallfahrern auch die Schwesternseelsorge, die Beicht- und die Gesprächsseelsorge. Sie bieten Aushilfen in den umliegenden Gemeinden, in der Erwachsenenbildung sowie in der Exerzitienarbeit. Weiterhin sind die Brüder tätig als Autoren sowie in der Rundfunkarbeit.Die aus gelbem Sandstein erbaute Basilika Vierzehnheiligen ist in Kreuzform errichtet und ist eine architektonische und einmalige Konstruktion. Die Kirche mit drei Schiffen ist mit Kuppeln überspannt, der Barockstil prägt den Innenraum der Basilika, das Zentrum der Kirche ist der Gnaden-Altar mit den Figuren der 14 Nothelfer.

Das Innere der Basilika

Unter dem Altar befindet sich ein Stern mit 14 Zacken, dies ist eine Nachbildung des Sterns in der Geburtskirche von Jesus zu Bethlehem. Vom Gnaden-Altar aus bietet sich ein freier Blick auf den prächtigen Hochaltar. Dieser Altar sowie die Deckenfresken sind an Schönheit kaum zu überbieten. Die Erhabenheit, Eleganz und Schönheit vom Kloster 14 Heiligen kann dennoch nicht nur auf den materiellen Wert beschränkt werden. Zu den 14 Heiligen zählen Achatius, Georg, Eustachius, Erasmus, Blasius, Dionysius, Cyriakus, Vitus, Barbara, Pantaleon, Katharina, Christopherus, Margaretha und Egidi. Die Basilika der 14 Heiligen befindet sich in der Nähe von Bad Staffelstein, unter den 14 heiligen Nothelfern befinden sich drei Ritter, drei Bischöfe, drei Jungfrauen, drei Jünglinge, ein Abt sowie Christopherus mit dem Jesuskind. Für Besucher bietet das Informationszentrum in der Eingangshalle zahlreiche Informationen zum Kloster 14 Heiligen und dem Orden. Einige Vitrinen mit besonderen Exponaten informieren die Besucher ebenfalls. Bücher und Schriften informieren ebenfalls über den Ort und dessen Geschichte.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *